Herzlich willkommen auf der Homepage des Vereins Asylhilfe Freden (Leine) e.V.

Der Verein Asylhilfe Freden(Leine) e.V. wurde am 29.02.2016 gegründet. 29 Personen waren in der Gründungsversammlung anwesend, von denen 25 dem Verein beitraten.

Am 21.07.2016 besuchte der Landtags- abgeordnete Klaus Krumfuß das Begenungstreffen der Asyhilfe Freden (Leine) e.V, 

Bei dem Treffen waren etwa 40 Asylbewerber und einige Fredener Bürger anwesend. Klaus Krumfuß war angetan, was die MItglieder des Vereins alles für die Asylanten an Arbeiten übernehmen. Er stellte fest, dass es ohne diesen ehrenamtlichen Einsatz sehr viele Schwierigkeiten hätten.

Die Bundestagsabgeordnete Brigitte Pothmer (Die Grünen) sprach am 29.06.2016 mit dem Vorstand der Asylhife und einigen anerkannten Asylanten über deren Probleme. 

Die Probleme und die Anmerkung von Frau Pothmer finden sie im nachfolgenden Link.   

pdf

Klicken Sie hier um den download zu starten
Presseerklärung vom 01.07.2016 

Begegnugstreffen am 21.04.2016 Gespräch mit Bernd Westphal MdB

Der Verein Asylhilfe Freden (Leine) e.V. ist im Vereinsregister des Amtsgerichtes Hildesheim unter VR 201079 eingetragen.

Gemäß Bescheid des Finanzamtes Alfeld vom 19.04.2016 ist der Verein berechtigt Spendenbescheinigungen auszustellen. Ebenfalls ist der Mitgliedsbeitrag steuerlich absetzbar.

Der Mitgliedsbeitrag beträgt zurzeit 12,-- € im Jahr.

Vom Runden Tisch Asyl Freden zum Verein Asylhilfe Freden (Leine) e.V.

Der Runde Tisch Asyl Freden wurde im November 2014 auf Initiative der evangelischen Kirchengemeinden in Freden, der Samtgemeinde Freden und auf Initiative von Einzelpersonen gegründet. Inzwischen tragen Fredener Bürger, die keiner Organisation angehören, die Hauptlast der Arbeit und wenden dafür täglich mehrere Stunden auf.

Am 29.02.2016 wurde der Verein Asylhilfe Freden (Leine) e.V. gegründet, um die Aufgaben bewältigen zu können und kurze Entscheidungswege zu etablieren. Der neue Vorstand wurde von den 25 anwesenden Mitgliedern des Vereins gewählt. Ebenso wurde die neue Vereinssatzung verabschiedet. Die Eintragung in das Vereinsregister und die Anerkennung des Vereines als gemeinnützig sind beantragt. Dann kann der Verein auch Spendenquittungen ausstellen.  
Hauptaufgabe des Vereines ist die Unterstützung die Asylbewerber in der Samtgemeinde Freden. Die Mitglieder des Vereines helfen den Asylbewerbern z.B. bei Behördengängen oder Arztbesuchen, erteilen Deutschunterricht, übersetzen Briefe oder begrüßen die neuen Bürger in der Gemeinde und sind somit Vermittler zwischen dem Landkreis Hildesheim und den Asylsuchenden. Durch das Begegnungstreffen und andere Aktivitäten wird die Integration der Flüchtlinge in ihre neue Heimatgemeinde erleichtert.  Alle Vereinsmitglieder arbeiten ehrenamtlich und freuen sich über eine aktive Mitarbeit und Unterstützung.

Unsere Satzung

pdf

Klicken Sie hier um den download zu starten
Unsere Satzung, verabschiedet am 02.05.2016 

Begegnungstreffen am 18.02.2016

Begegnungstreffen am 18.02.2016. Die Werbegemeinchaft "Freden hats" stellte das kostenlose W-Lan am Bahnhof in Freden vor.

Die Kleiderkammer wurde am Donnerstag, den 21.Januar 2016 vorgestellt, die Öffnungszeiten entnehmen sie dem PDF Dokument

 

Die Gäste bei der Eröffnung der Kleiderkammer am 21.01.2016

 

Steffi Bodenstein erhielt vom Runden Tisch eine Blumenschale und einen Frühlingsstrauß überreicht.

 

 

Das BIld zeigt Steffi Bodenstein beim Einräumen der Regale

Die Kleiderkammer in Freden entsteht

 

 

Waled und Rami streichen die Räume der neuen Kleiderkammer

Weihnachtsfeier beim Begegnungstreffen

 

 

Weihnachtsfeier des Runden Tisches Asyl Freden am 17.12.2015

Der Verein Asylhilfe Freden e.V. unterstützt die Asylbewerber in der Samtgemeinde Freden (Leine)

Durch Kriege, Gewalt, Folter, Misshandlung, Verfolgung und Vertreibung werden viele Menschen gezwungen, ihre Heimat zu verlassen. Einem geringen Teil von Flüchtlingen gelingt es, nach Europa und somit auch nach Deutschland zu kommen. Sie wollen ihr Leben und das ihrer Familien retten und sich in Sicherheit bringen. Sie suchen Zuflucht, da ihr Heimatland sie nicht mehr schützen kann oder nicht mehr schützen will. Diese Menschen brauchen die Hilfe von anderen Menschen!

Am ersten und dritten Donnerstag im Monat findet ein Begegnungstreffen statt

Ab dem 01. Oktober 2015 findet an jedem ersten und dritten Donnerstag im Monat ein Treffen der Asylbewerber mit der Bevölkerung und den Mitgliedern des Runden Tisches statt. Ort: Mehrzweckraum unter der Turnhalle, Zeit: 16:30 Uhr bis 18:30 Uhr, nähere Informationen unter "Aktuelles"

 

Das erste Begegnungstreffen fand am 01.10.2015 statt und war sehr gut besucht. Mehr dazu unter Aktuelles

 

Das zweites Begegnungstreffen des Runden Tisches Asyl am 15.10.2015, als Gast der Polizist Voit, der sich den Asylbewerbern vorstellte. 

 

 

Gründungsmitglieder des Runden Tisches Asyl Freden(Leine) am 14.11.2014

 

Pressekonferenz am 28.07.2015 in Freden zur geglückten Familien- zusammenführung mit den Bundestags- abgeordneten Ute Bertram CDU, Brigitte Pothmer Grüne und Bernd Westphal SPD